Herbergssuche in Kössen

Als zusätzliches Highlight in der Kössener Weihnachtszeit fand am 21. Dezember erstmalig die Herbergssuche statt. Unser Ziel war es eine Veranstaltung zu schaffen, die den Weihnachtsgedanken trägt und den Besucher aktiv miteinbezieht. Das Ergebnis war eine einzigartige Veranstaltung der Gemeinde Kössen für die Bevölkerung.

Die Herbergssuche als Schauspiel führte die Darsteller und Zuschauer quer durch Kössen. Ausgehend von der Pfarrkirche begab sich die Heimatbühne Kössen auf die Spuren der biblischen Weihnachtsgeschichte. Begleitet wurde das Stück durch die Bläsergruppe der Musikkapelle Kössen und das „Quartett Herzsprung“ mit Gemeinderätin Martina Keiler. Nach verschiedenen Stationen im Dorf endete das Schauspiel am Musikpavillon, der in einen Stall umfunktioniert worden war. Zuseher und Schauspieler erwartete dort eine lebendige Krippe mit Ochs und Esel und einer eigenen Möglichkeit zum Fotografieren für Kinder. Am Pavillon lud zum stimmigen Abschluss die Gemeinde Kössen zum Zsommkemma im Advent ein und bildete damit eines der lebendigen Adventtürchen.

Das Besondere der Veranstaltung war auch, dass vom Bürgermeister bis zu den Gemeindemitarbeitern nahezu jeder an dem Event mitarbeitete. Eine Zusammenarbeit, durch die wir unserem Slogan „Gemeinsam mehr“ einmal mehr ein Gesicht geben konnten. An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals bei den über 65 freiwilligen Helfern, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben!

Familienfreundliche Region - Wir sind zertifiziert!

Sieben KUUSK-Gemeinden gemeinsam als „Familienfreundliche Region KUUSK“ zertifiziert

Geflüchtete Kinder und Jugendliche unterstützen

Ziel der Unterstützung ist es, ukrainischen Kindern und Jugendlichen, die...